Norderney 2014 – One Sky One World

Normalerweise ist Anfang Oktober das Drachenfest in Travemünde. Leider ist dort ein neuer Veranstalter und deswegen musste für mich ein neuer „Spot“ gefunden werden. Da ich Urlaub hatte große Lust nochmal Strand und Meerluft zu schnuppern ab auf die Insel Norderney. Dort wird seit Jahren One Sky One World Norderney veranstaltet. Nix wie hin.

Urlaub bedeutet ja auch abspannen – nix tun 😉

Also Mittwoch früh stand ich in Norddeich am Fähranleger. Der Morgen war neblig. Auf der Insel angekommen erstmal bei „Onkel“ Klaus vorbeigeschaut um den neu umgebauten Laden Sehstücke zu begutachten. Wer auf Norderney Urlaub macht ein MUST SEE.

Danach war es Zeit für Matjes jes jes jes Brötchen. Chillen am Strand mit Bewölkung und auch Sonne. Im Strandkorb liegen und Julchen fliegen lassen.. Nix tun.

Gegen Abend verabredeten wir uns zum Nachtfliegen an der Milchbar.

image

Havlicek Kette mit Blinkies yeah. Also 7 Stück an den Himml gestellt und prompt fing es an zu regnen. Naja Zeit ein Bier trinken zu gehen und schnacken. Da es danach immer noch nicht besser wurde, gingen wir was essen. Lecker Miesmuscheln, Pizza und Pasta. Mit Andy zusammen danach die Drachen eingepackt und ein Scheidebier in der Cocktail-Schmiede trinken.

Donnerstag gegen mittag wurde die Unterkunft bei Klaus voll. Marius, Natalie und Pascal kamen dann zur Verstärkung des Teams. Iris kam dann Freitags noch dazu. Claudia und Chris waren bei Franky im Haus Detmold untergebracht. Dort am Strand Detmold haben wir unsere Sachen am Strand eingelagert und mal kurz getestet was denn geht.

image

Freitag früh bei schönstem Wetter und angenehmen Temperaturen ab an den Strand. Leider hatte niemand dem Wind bescheid gesagt. War trotzdem ein super Tag den wir abends am Strand mit Grillen und Lagerfeuer haben ausklingen lassen. Motto des Abends: More Wind

image

Samstagmorgen 3-5 Bft. Wahnsinn. Also alles auspacken was denn so in unserem Fundus ist.Chris und Claudia waren stets dabei. Bigpacks vollschaufeln, Drachen aufbauen usw. Die beiden waren immer zur Stelle wenn eine helfende Hand gebraucht wurde. Natalie und Pascal waren für die Logistik verantwortlich. Neues Holz holen und der generelle Nachschub war gewähleistet. Franky war für die Betreung und Ordonanz zuständig. Getränke und Suppe sowie das Fleisch zum Grillen. Da wir viel Holz am vorabend verballert hatten, musste die Silberpappel von Frank herhalten. Ja auch die glüht super durch. Motto des Abends: Silberpappel brennt nicht, die glüht heißer als die Feuerschale. 🙂

Sonntagmorgen leider Regen und Bewölkt. Nicht das richtige Wetter zum Drachenfliegen. Also unser Lager abgebaut und in vielen Fahrten vom Strand zurück zur Unterkunft gebracht. Dann haben wir uns bei allen verabschiedet und mussten die Heimreise antreten..

Norderney ist immer eine Reise wert!! Danke an ALLE die mitgeholfen haben. Hat Spaß gemacht mit euch. Nächstes Jahr garantiert wieder!!!

Unten könnt ihr euch die Bilder des Wochenendes anschauen.

Kommentare sind geschlossen.