Drachenfliegen im Winter bzw. neues in der Drachentasche

Die Tage sind kurz, das Wetter zumindest hier in der Region Rhein/Main eklig kalt, feucht und früher dunkel.Okay, okay… zwar nicht ganz so wie auf dem Bild 😯 oben aber trotzdem verstehe ich das zumindest unter Winter. An richtig Schnee, trockene Kälte, gefrorene Teiche und Seen 😯 … Nein! Daran glaube ich nicht mehr.

Das Drachenfliegen in dieser Jahreszeit ist somit auch etwas anderes. Es finden sich nicht viele Artgenossen, die bereit sind sich mir anzuschließen. Ich kann das ja verstehen aber warum denn nicht auch wenn einmal nicht regnet, raus auf die Wiese gehen? Weil es meist kalt bleibt oder zumindest gefühlt ungemütlich ist? Sind wir aus Zucker?

Jeder weiß, dass mein Herz bei den Einleinern liegt, aber in diesem Winter habe ich auch wieder den Zugang zu Lenkdrachen gefunden. Ganz ehrlich? Das empfinde ich mit als das schönste an unserem Hobby. Die Vielseitigkeit! 😮

Das alleine auf der Wiese stehen macht damit auch wieder Spaß.

Jaja… ich gebe es ja zu… meine Künste im Lenkdrachen fliegen sind beschränkt. Leider auch meine Auswahl an Drachen. Während bei den Einleinern eine Auswahl aus Hunderten möglich ist, habe ich nur drei richtige Lenkdrachen. Also richtig im Sinne von Trickfliegen.

Das ist eigentlich auch mein Punkt weshalb ich das hier schreibe, Trickfliegen. Verbunden mit warm anziehen, sich bewegen und den Tag trotz Kälte genießen. Denn während man beim normalen Drachenfliegen ziemlich schnell auskühlt, kann man sich beim Trickfliegen aber soo richtig austoben. 😮

Drachen von LevelOne habe ich schon immer besessen. Mit dem EASY / Merlin damals hat’s angefangen. In der letzten Zeit hatte ich noch zwei andere in der Tasche, die mir aber eigentlich überhaupt nicht gelegen haben, keine Ahnung warum, ist einfach so. Habe mich in diesem Zuge mal mit wieder mit dem Thema beschäftigt und bin über zwei, für mich, neue Drachen aus dem Hause Level One gestoßen. Mein Interesse war sofort geweckt… 😯

Im Gegensatz zu früher habe ich in diesem Fall die Katze nicht im Sack gekauft… Man wird ja doch weiser mit dem Alter 😯 😮 😉 Über das Drachenforum, schrieb ich Bastian an, der wohnt in der Nähe und hat einen der gesuchten Drachen in seiner Drachentasche. Wir haben des öfteren versucht uns noch 2018 auf der Wiese zu treffen, am End klappte es dann beim FlyIn des Drachenclub-Aiolos an Neujahr.

Dort hatte ich die Gelegenheit den BADASS auszuprobieren. Ich gestehe… gesucht, gefunden, verliebt… Mir liegt dieser Drachen, zumindest kam ich mit ihm von Anfang an klar und fand Freude daran. Hab dann auch direkt beim Hersteller nachgefragt ob ich das Teil als UL auch in Blau haben könnte, da auf der Homepage nicht aufgeführt. Die Antwort kam dann etwas später, möglich ist alles, eben Custom Made dann.

Gesagt, getan, bestellt. Es waren die längsten 3 Wochen im Jahr bisher! Jetzt ist er bei mir angekommen und bin wahnsinnig gespannt darauf ihn zu fliegen, leider macht das Wetter gerade mit 7 Windstärken oder gar kein Wind einen Strich durch diese Rechnung… Ist es nicht immer so? Hier aber schon einmal ein paar Eindrücke:

 

Stay tuned… more to come…

Kommentare sind geschlossen.