Alle Artikel in: Drachentasche

Tetraeder Projekt

Rodgau und Kasten- bzw. aufwendige Stabdrachen? Da treffen zwei Welten aufeinander 😉 Nichts desto trotz hatte ich schon lange den Gedanken und den Wunsch einen Tetraeder zu bauen. Ein erster Schritt dahin war ein Restposten an entsprechenden Stäbe, den ich bekommen hatte und die nun schon eine ganze Zeit herumlagen. Stäbe: Check! 😀 Dann ging die Suche nach den Verbindern los. Einige hatte ich zusammen mit den Stäben bekommen doch die waren nicht genug. Es ist kaum zu glauben das in diesen Drachen doch so viele Verbinder und Stäbe zu verbauen sind. 😯 Als wir letzten Winter das Lager bei Lutz ausgeräumt haben, ist mir eine Tüte mit genau diesen speziellen Verbinder in die Hand gefallen. 😮 Stäbe, Verbinder: Check!! 😀 Jetzt noch die Segel 😉 Eigentlich wollte ich welche selber nähen aber wie das so ist, manchmal fehlt die Motivation oder es kommen andere Projekte dazwischen 😯 Irgendwann hatte ich mal auf Facebook gelesen das Klaus noch welche bei Lutz gefunden hatte. Damals habe ich das zu spät mitbekommen und somit waren die weg. 🙁 Im Laufe der Zeit …

KAP Foil zum Dritten

Da meine 8’er KAP Foil schon richtig prima geworden ist und meine 5’er auf Anhieb das brachte was ich mir erhofft hatte, war es nun Werners 5’er KAP Foil nach Rafl Beutnagel die durch meine Nähmaschine lief. Designmässig wünschte Werner sich eine Kombination aus blau und gelb. Beides hatte ich vorrätig und somit stand dem Bau nicht entgegen. Am vergangenen  Mittwoch war, nach Ablängen und Knüpfen der Waage, Jungfernflug angesagt. Es lief wie so gut zu Letzt bei meiner so das der Erstflug als voller Erfolg zu sehen war. Nur eines hatten wir nicht bedacht 😉 Was ergibt sich wenn man Gelb mit Blau mischt…? Richtig… Grün! 😯 Somit war es leider nix mit Werners Ikea Lifter 😮 Denn am Himmel ist es weniger ein Gelb als ein Lime… 😮   Macht aber nix… sieht trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb klasse aus. Jetzt geht das Teil erst einmal mit in den Urlaub und wird am Lago di Garda eingeflogen. Viel Spaß dabei!

Also manchmal…

…manchmal ist man ja wie verblödet oder man fühlt sich wie Charlie Brown… 😮 Ich hatte das am gestrigen Sonntag. Da war an sich gedacht, dass Michaela und ich, das Mitbring(sel) aus Fanø zu seinem Jungfernflug steigen lassen wollten… 😀 Ich meine okay… der Wind war…. mhmmmm suboptimal 😉 . Nichts desto trotz wollten wir es versuchen und an sich hat der Omega Star ja einerseits genug Fläche und andererseits nicht ein so starkes Gestänge wie mein großer Eddy. Es sollte also zumindest ein wenig funktionieren. Nach einigen Versuchen haben wir dann aber doch wieder eingepackt. Ich gebe zu ich war etwas entnervt 😮 . Einerseits vom Rodgauer Wind 😉 andererseits von der Tatsache, dass der Drachen so überhaupt keine Anstalten machte auch nur ansatzweise in den Himmel zu steigen. Zu Hause angekommen versuchte ich ein paar mehr Informationen zu recherchieren. Am Ende fand ich in den unendlichen Weiten des Internets die Originalanleitung und… naja 😳 einen Drachen kopfüber starten zu wollen 😳 das wird wohl immer in die Hose gehen 😳 😆 Michaela und ich haben uns noch etwas amüsiert… Was …